Karsterscheiungen

Künstliche Hohlräume


Bild: Im Bunker Hellfire Corner, in den Klippen von Dover, Großbritannien.

Subterranea sind alle Arten von künstlichen unterirdischen Sehenswürdigkeiten. Vielleicht denken Sie, dass es keinen guten Grund gibt, ein Loch zu graben, außer um nach wertvollen Erzen zu suchen. Aber der Mensch benutzte Höhlen für viele Zwecke, um zu leben, Nahrung zu lagern und für religiöse Zwecke. Und wenn die Geologie eines Gebiets keine natürlichen Höhlen bot, baute der Mensch oft nach Bedarf künstliche Höhlen.

Die Kategorie Subterranea auf showcaves.com ist die Summe aller Arten von künstlichen Hohlräumen, die keine Bergwerke sind. Das liegt daran, dass es so viele Schaubergwerke gibt, dass sie eine eigene Kategorie bilden. Subterranea ist aus dem Lateinischen abgeleitet und bedeutet wörtlich "unterirdisch" oder als Substantiv wohl eher "unterirdische Orte". Der deutsche Begriff ist recht jung, doch im Englischen wird er schon sehr lange für alle unterirdischen Hohlräume verwendet. In den letzten Jahren verschiebt sich seine Bedeutung jedoch zu künstlichen Hohlräumen. Da ein entsprechender deutscher Terminus bisher fehlte wurde der Begriff von einigen Autoren eingedeutscht, und bezeichnet ebenfalls künstliche Hohlräume.

Vielleicht ist unsere Definition von Subterranea nicht die gleiche wie auf anderen, also hier ist eine Liste der Dinge, die Sie in diesem Abschnitt finden können. Viele künstliche unterirdische Sehenswürdigkeiten passen eigentlich nicht so recht in eine Schublade. Manchmal sind sie noch nicht mal unter der Erde, wie zum Beispiel künstliche Höhlen in Museen oder Kasematten. In gewisser Weise landet her alles was ncht in die anderen Kategorien paßt. Wer vor Jahrzehnten schon auf showcaves.com war, kennt diese KAtegorie unter dem Namen "Sonstiges". Hier eine unvollständige Liste von derartigen Objekten: