Höhlengastronomie


In sehr seltenen Fällen werden Naturhöhlen als Restaurants, Diskotheken oder sogar als Hotels genutzt. Das ist eher heikel, denn Höhlen sind in der Regel nicht geeignet, um sich dort für längere Zeit aufzuhalten. Dafür sind die meisten Höhlen zu kühl und feucht. Ich habe die persönliche Erfahrung auf einer Veranstaltung der UIS im Festsaal der Höhle von Postojna gemacht. Selbst mit dicker Jacke und langen Unterhosen ist es nach weniger als 30 Minuten verdammt kalt.

Die Ausnahme sind Höhlen in Klimazonen, in denen die Höhlentemperatur deutlich über 20°C liegt. Diese Orte befinden sich also an Orten wie den Balearen, auf Kuba oder auf Yucatan, also in den Tropen. Dort wird die Temperatur unter der Erde in der Regel als eine Erleichterung gegenüber der Hitze draußen empfunden.

Zu dieser Kategorie gehört jede Art von Restaurant, Diner, Fast Food, Bar, Disco oder Bankettsaal, aber nur innerhalb natürlicher Höhlen. In Gebieten mit künstlichen Höhlenhäusern gibt es in der Regel zahlreiche Hotels und Restaurants unter der Erde. Wenn das Klima für Höhlenhäuser akzeptabel ist, ist es auch für Höhlenhotels und -restaurants akzeptabel.