Atombunker Garzau


Touristische Informationen:

Ort: In der Nähe von Garzau.
A10 Abfahrt Berlin-Hellersdorf, B1/B5 Richtung Müncheberg, Frankfurt/Oder. Nach Rüdersdorf links abbiegen Richtung Hennickendorf, Rehfelde, Garzau. An der Straße zwischen Garzau und Gladowshöhe.
Öffnungszeiten: 1. Samstag im Monat 10.
Nach Vereinbarung.
[2020]
Eintrittspreise: Erwachsene EUR 12,50.
[2020]
Typ: SubterraneaAtombunker
Licht: LightBeleuchtung mit Glühlampen
Dimension: L=48,30 m, B=42,90 m, H=17 m, T=11 °C
Führungen: D=90 min.
Fotografieren: erlaubt
Zugänglichkeit:
Literatur:
Adresse: Bunker Garzau, Gladowshöher Straße 3, 15345 Garzau-Garzin, Tel: +49-173-6192712. E-mail:
Nach unserem Wissen sind die Angaben für das in eckigen Klammern angegebene Jahr korrekt.
Allerdings können sich Öffnungszeiten und Preise schnell ändern, ohne daß wir benachrichtigt werden.
Bitte prüfen Sie bei Bedarf die aktuellen Werte beim Betreiber, zum Beispiel auf der offiziellen Website in der Linkliste.

Geschichte

1972-75 erbaut.
1976 an die NVA übergeben.
1993 aufgegeben.
1999 dilettantisch gelöschtes Datenmaterial des MfS im Bunker gefunden und entschlüsselt.

Bemerkungen

Der Atombunker Garzau ist einer der am besten erhaltenen Atombunker aus den Zeiten des Kalten Krieges. Es handelt sich um ein Rechenzentrum der NVA. Die offizielle Bezeichnung war Organisations- und Rechenzentrum (ORZ), ausgestattet mit Rechentechnik aus dem RGW-Programm ESER (Einheitliches System elektronischer Rechentechnik). Oberirdische Gebäude enthielten das Stabsgebäude, den Küchentrakt und Speisesaal sowie das Wachgebäude. Der Bunker selbst befindet sich 17 m unter der Erdoberfläche.

Das Operative Auskunftssystem des Stabes gehörte zum sogenannten Führungskomplex 5000. Die Hauptführungsstelle des Ministeriums für nationale Verteidigung befand sich in Harnekop. Eine der Hauptaufgaben des ORZ war es tägliche Meldungen über Stärke, Bestände und Vorkommnisse aus allen Teilstreitkräften zusammenzufassen und dem MfNV zur Verfügung zu stellen. Im Ernstfall hätte man im Bunker in Harnekop die tagesaktuellen Daten aus Garzau auf einem baugleichen Rechner eingelesen.